photo_tick photo_tock
News
Vereinsmeisterschaft - 2. Termin Radlseehütten Lauf
Am 12. Oktober fand der zweite Teil der Vereinsmeisterschaft statt. Beim Radlseehütten Berglauf haben 25 Athleten und Athletinnen der SG Eisacktal ihre Klasse unter Beweiß gestellt. Das Damenpodium war von SGlerinnen eingenommen. Insgesamt schafften wir es 8 Podestplätze zu holen. Bei strahlendem Sonnenschein war Vivien Senn als erste im Ziel, 2 Minuten später kam Tanja Plaikner als Zweite und Renate Pramsohler mit einer weiteren knappen Minute Rückstand als Dritte an. Alle drei als Siegerinnen der jeweiligen Altersklasse. Agnes Fink holte sich Bronze in der Kategorie. Bei den Herren war Helmuth Mair auf dem Stockerl der Kategorie ganz oben, Konrad Eisenstecken und Tobias Kritzinger holten sich in der Altersklasse Silber und Ambach Walter landete auf dem dritten Platz.
16.10.2019
Italienmeisterschaften U16 2019
CAMPIONATI ITALIANI CADETTI U16 2019 FORLI'
Greta Chizzali 3° 1200siepi
Euan De Nigro 7° 2000m
Lukas Lanzinger 8° 1000m

Ottimi risultati da parte dei nostri ragazzi questo weekend di gare per la rappresentativa del Südtirol all'appuntamento più importante della stagione per la loro categoria.
Greta non delude le aspettative dopo una stagione al top delle graduatorie nazionali e conquista una splendida medaglia di bronzo sui 1200m con siepi, con il tempo di 4:01.06.
Euan si mette in mostra sui 2000m, conducendo in testa gran parte della gara e concludendo con un fantastico 5:50.15, record personale distrutto e record provinciale, di un certo Christian Obrist (!!!), mancato per meno di 1 secondo.
Lukas, indebolito da una settimana di febbre, riesce comunque a confermarsi sui suoi tempi migliori, chiudendo al 8° posto una veloce gara di 1000m con il tempo di 2:40.73.
Conferma le sue misure anche Karoline nel lancio del martello, scagliando il peso di 3kg a 30.45m. Grandissimi complimenti a tutti quanti per le straordinarie prestazioni!

Risultati: [Fidal]
07.10.2019
Vereinsmeisterschaft - 1. Termin
Am Wochenende haben sich einige motiverte SGler zum ersten Termin der heurigen Vereinsmeisterschaft getroffen. Beim VSS Stadtlauf in Sterzing hat es für uns wieder gar einige Podestpätze gegeben. Doris Weissteiner, Rosy Pattis, Martin Mayrhofer und Karl Lercher waren in ihrer Kategorie siegreich. Annamaria Zelger, Tobi Kritzinger, Valentin Ploner und Alexander RAbensteiner kamen auf den zweiten Platz. Maria Luise Rabensteiner erkämpfte sich Bronze. In der Vereinswertung konnten wir uns den zweiten Platz sichern! Nächster Termin für die Vereinsmeisterschaft wird der Radlsee Berglauf am 12. Oktober sein. Aus der Kombinationswertung dieser beiden Rennen errechnet sich dann mittels Anwendung des Age-Factors ein Vereinsmeister.
22.07.2019
Brixen Dolomiten Marathon
Ein unglaubliches Lauf-Wochenende im Juli liegt hinter uns. Beim Heimrennen dem Brixen-Dolomiten-Martahon waren 29 Marathonis, 3 Ultras und 2 Teilnehmer auf dem Ladinia Trail unterwegs. Nicht zu vergessen unsere Staffelläufer. Selten waren so viele SGler aktiv am Renngeschehen beteiligt. Und wir waren "nicht nur" dabei: Das Frauenpodium bestand aus 3 SG Damen, Doris Weissteiner, Renate Pramsohler und Tanja Plaikner ließen die SG-Eisacktal-Festspiele aufleben. Sepp Blasbichler und Konrad Eisenstecken stiegen als dritte auf das Gesamtpodium des Dolomiten Ultra Trail, Rosmarie Psenner wurde dritte beim Ladinia Trail. Insgesamt gingen 14 Podestpläte auf unser Konto, 9 mal Platz 1, 2 mal Platz 2 und 2 mal Bronze. Die starke Form unserer Athleten konnten wir eindrucksvoll unter Beweis stellen.
18.07.2019
Nachruf Sepp Jocher
Die Sportgemeinschaft Eisacktal trauert mit ihrem langjährigen Präsidenten, Gründungsmitglied und Trainer Christian Jocher sowie seiner Frau Evi Ellemunter über den Verlust seines Vaters/Schwiegervaters SEPP JOCHER.
Wir drücken unser tiefes Mitgefühl und Anteilnahme am Schmerz aus.
Dankbar blicken wir zurück auf die Unterstützung, die Sepp Jocher dem damals jungen Verein hat zu Teil werden lassen.
02.07.2019
Landesauswahl U16 Fidenza 2019
4° GRETA NEI 1200m SIEPI IN 3:57

Dopo i Campionati Italiani, il Memorial Prof. Luigi Pratizzoli è il più importante appuntamento dell'anno per le categoria U16, dove in pista si scontrano atleti da quasi tutta Italia. Quest anno convocate nella Rappresentativa Südtirol Greta Chizzali e Karoline Puntaier, che hanno ben figurato.
Greta ottiene un ottimo risultato nella gara dei 1200m siepi, conclusa al 4° posto con un ottimo tempo di 3:57.85, prima volta sotto i 4minuti e record di società.
Progressi anche per Karoline, che supera la barriere dei 30m nel lancio del martello, dove si aggiudica il 10° posto con una buona serie di lanci (28.49/30.90/30.46).
Sicuramente ottime prospettive per l'appuntamento nazionale di ottobre!
Ergebnisse: [Fidal]
03.06.2019
Landesmeisterschaften U14/U16 2019
8 TITOLI, 1 secondo posto, 2 medaglie di bronzo.
Con un totale di 11 medaglie e 21 piazzamenti nei primi 8 e si chiude il lungo weekend di gare da noi organizzato a Bressanone.
Grandi prestazioni e tantissimi record personali per la categoria Ragazzi/e. Nelle staffette, si ha il successo sia nella 4x100m con Leni, Franziska, Hanna e Carmen (60.40) che nella 100-200-300-400m con Dena, Valentina, Marion e Pia (2:48). Titoli individuali per Franziska nei 60m, con l’ottimo tempo di 8.90, seguita al 4° parimerito per Hanna e Carmen (9.11). Nei 1000m, vittoria per Pia (3:22), 2° piazza per Marion (3:27) e 6° posto per Hanna (3:45). Terza posizione per Carmen nel getto del peso (7.49m). Buone anche le prestazioni di Lea (6° nel lungo con buoni 3.71m e 1.20 nel salto in alto, 8°), Sophia (che si migliora nei 60m, 9.52, e nel salto in alto, 1.20m), Leni (1.15 nell’alto e 3.29 nel lungo) e Manuel (9.91 nei 60m e 7° posto nel lungo in 3.32).
Nella categoria Cadetti/e, si ha il doppio successo nel 1200siepi di Greta (4:14) e Euan (3:41 PB), mentre nei 1000m Noah si ferma al 4° posto in 3:22. Negli ostacoli, ottimo miglioramento e 3° posto per Hannah sui 300hs (51:45, PB), mentre Johanna è 7° negli 80hs (14.89), che ottiene anche l’8° nel salto in lungo (4.10m). Doppio titolo nei lanci per Karoline, con due primati personali: 25.66m nel disco e 29.29m nel martello. Norman è invece 4° nel peso (6.56m).
In questi due giorni sono andate in scena anche gare di contorno per le categorie Assolute. Nonostante le pessime condizioni meteo, i risultati non deludono. Andres si migliora nel salto in lungo (5.77) e nei 200m (24.36), così come Sophia ottiene un buon 13.63 nei 100m, preceduta da Sarah, anche lei al personale (13.45), che è però sfortunata per una caduta nei 400hs (1:11.36). Torna a lanciare Lara, con 35.24m nel martello. Dato il freddo e il vento, incoraggianti i tempi di Patrick (23.27 nei 200m, 51.12 sui 400m), Isabel (26.70 sui 200m, 60.63 nei 400m), Diana (26.36 nei 200m e un salto da 5.31 nel lungo) e Johanna (14.00 sui 100m, 28.01 sui 200m).
06.05.2019
Vereinsausflug 18. Oberbank Linz Donau Marathon
20 Athleten und Athletinnen haben sich am vergangenen Wochenende nach Linz zum 18. Oberbank Linz Donau Marathon aufgemacht. Ein Bus brachte uns direkt zur Startnummernabholung in die Tipps Arena in Linz. Am Abend beim gemeinsamen Carbo-Loading in einer Osteria in Linz war die Stimmung in der Gruppe gut und alle freuten sich ihr Training in den Wettkampf umzusetzen und am nächsten Tag bei idealen Laufbedingungen zu starten. Bereits um 08:30 Uhr fiel der Startschuss für Manni Kritzinger, Valentin Ploner und Helmuth Rogen, die auf dem Viertelmarathon unterwegs waren. Manni lief ein ausgezeichnetes Rennen und wurde als Kategoriesieger insgesamt 14. Valentin sicherte sich Platz 3 der Altersklasse. Marathon und Halbmarathon starteten um 09:30 Uhr. Tobias Kritzinger verbesserte seine persönliche Bestleistung auf 1:17:46 und wurde ingesamt 20. Rosy Pattis siegte in ihrer Kategorie. Daniela Brunazzo und Patricia Sousa liefen einen super ersten Halbmarathon! Auf der Königsdistanz dem Marathon war Helmuth Mair wieder ganz vorne mit dabei. In persönlicher Bestzeit von 2:33:38 kam er als 16. Athlet ins Ziel. Seine Kategorie war damit gewonnen. Roman Hochkofler, Gebi Pabst und Melli Gasser liefen ihren ersten Marathon in ausgezeichneten Zeiten. Stefan Lechner und Tanja Plaikner konnten ihre persönlichen Bestzeiten um mehrere Minuten drücken. Bei einem zünftigen Abendessen in einer lokalen Brauerei wurden die Erfolge gefeiert und die Renneinteilungen nochmals ausgiebig analysiert!
[Ergebnisse]
17.04.2019
Vereinsrennen Kalterer See
Insgesamt 31 SGler waren beim Vereinsrennen am Kalterer See am Start. 17 liefen den Halbmarathon und 14 entschieden sich für den Viertelmarathon. Bei strahlendem Frühlingswetter wurden wieder ausgezeichnete Zeiten abgeliefert. Helmuth Mair ging als sechster durchs Ziel mit 01:15:14 und gewann seine Kategoriewertung. Simon Pertinger lief das Rennen als der Vorbereitung für den Hamburg Marathon in knapp 4 Wochen. Er zeigte seine starke Form mit 01:18:45 und wurde damit Kategoriezweiter. Auch bei den Damen konnten Kategorieplätze erlaufen werden. Renate Pramsohler wurde 5. und Patrizia Spessotto sicherte sich Bronze.
Bei den Viertelmarathonis glänzte Doris Weissteiner als Zweite mit 41:16. Martin Mayrhofer war mit 36:15 weit vorne. Auch er ging als Gesamt Sechster durchs Ziel. Alexander Rabensteiner sicherte sich den 10. Platz mit 37:54.
In der Mannschaftswertung sicherten wir uns den 4. Platz der schnellsten Mannschaften und auch mit den 17 Halbmarathonis landeten wir auf Platz 3 der teilnehmerstärksten Mannschaften.
[Ergebnisse]
01.04.2019
Vollversammlung SG Eisacktal
Der Vorstand stellte bei der Vollversammlung am 09. März im Millanderhof den 44 Seiten starken Tätigkeitsbericht vor. Er erinnert an viele Rennen des vergangen Jahres. Eine Fotopräsentation der Vereinsmeisterschaft begeisterte die Anwesenden. Es wurde bekannt gegeben, dass diese Meisterschaft auch im aktuellen Jahr wiederholt werden soll. Termine stehen noch nicht fest.
Als Höhepunkt für das kommende Jahr präsentierte der Vorstand die Jubiläumsausgabe des 10. Brixen Dolomiten Marathons am 6. Juli und den bevorstehenden Vereinsausflug nach Linz, an dem sich eine große Gruppe auf den verschiedenen Distanzen messen wird.
Mit Spannung wurde bei der Vollversammlung die traditionelle Kür der Athleten des Jahres erwartet: Geehrt wurden heuer Tanja Scrinzi und Josef Markart. Die erst 21jährige hatte beim Rennsteiglauf die Ultra-Distanz gemeistert, beim BDM stand sie am Treppchen und beim Firmenlauf in Neumarkt war sie Gesamtsiegerin. Josef Markart wurde für die meisten Starts 2018 und seinen Fleiß und Einsatz für den Verein und im Training geehrt.
Hier der Jahresrückblick 2018 zum herunterladen: [Download (Dropbox)].
22.03.2019
15.11.2017